STREAM feat Billy Hart

Manche Begegnungen prägen fürs Leben. Dreissig Jahre ist es her, seit Christophe Schweizer und Billy Hart einander zum ersten Mal begegneten, und vier Alben später gehen sie als STREAM wieder gemeinsam auf Tour - diesmal in einer neue Horizonte versprechenden Konstellation. Mit dabei sind SWR-Jazzpreis-Träger Sebastian Gille am Saxophon, der ECM - Pianist und Echo-Rezipient Florian Weber, und am Bass Joris Teepe, der fast ein Jahrzehnt lang mit Rashied Ali unterwegs war, John Coltranes Partner in dessen letzter Schaffensphase.

Schweizer, der einmal als "einer der großen seines Instruments von heute" beschrieben wurde, versteht sich in diesem Ensemble eher als Katalysator denn als Frontmann. In der Folge tragen alle Mitglieder zum zeitlos modernen Repertoire bei, welches für alle weite Räume aufmacht.

Sechs Jahrzehnte währt die Karriere von Billy Hart mittlerweile, er ist auf über 800 Aufnahmen vertreten und blickt auf Stationen mit Miles Davis, Herbie Hancock, Stan Getz, Charles Lloyd, Jimmy Smith zurück. Zu seinen vielen Partnerschaften gehören seit jeher auch Europäische - im deutschsprachigen Raum natürlich Johannes Enders und der verstorbene Karlheinz Miklin.

Mit 80 Jahren ist Billy Hart unverändert aktiv auf der Bühne wie als Lehrer, der mehreren Generationen von Studenten die Geisteswelt des Jazz vorlebt wie kaum ein zweiter.